Seagate Technology plc – Ethikkodex

Einführung
Dieser Ethikkodex gilt für alle Vorstandsmitglieder, leitenden Angestellten und Mitarbeiter von Seagate Technology plc und seiner Tochterunternehmen (das „Unternehmen“). Sinn und Zweck dieses Ethikkodex ist die Förderung eines aufrichtigen und ethischen Verhaltens und die Einhaltung von Rechtsvorschriften im Bezug auf die Buchführung und Berichterstattung des Unternehmens und die Aufstellung seiner Finanzberichte. Die mit diesem Ethikkodex einhergehenden Pflichten ergänzen die anderen Unternehmensrichtlinien, die für Vorstandsmitglieder, leitende Angestellte und Mitarbeiter gelten, ersetzen diese jedoch nicht.

Gemäß diesem Ethikkodex obliegen Ihnen folgende Aufgaben:
 

  1. Fördern Sie ethisches Verhalten, einschließlich des Umgangs mit tatsächlichen oder vermuteten Konflikten zwischen persönlichen und geschäftlichen Interessen. Ferner sind Sie verpflichtet, alle wesentlichen Transaktionen oder Beziehungen, von denen angenommen werden kann, dass sie einen derartigen Konflikt auslösen könnten, dem General Counsel des Unternehmens zu melden.
  2. Erledigen Sie Ihre Aufgaben aufrichtig, in gutem Glauben und angemessen, fachgemäß und mit der erforderlichen Sorgfalt und nach bestem persönlichem Urteilsvermögen.
  3. Sie müssen Berichte und Dokumente, die das Unternehmen bei allen maßgeblichen Regulierungsbehörden, z. B. der amerikanischen Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission); einreicht, vollständig, fair, genau, fristgerecht und verständlich offenlegen. Dies gilt auch für jegliche übrige öffentliche Kommunikation des Unternehmens.
  4. Halten Sie sich an die geltenden Gesetze, Vorschriften und Verordnungen von Bund, Ländern und Kommunen sowie von allen anderen Ordnungsbehörden.
  5. Melden Sie dem Audit Committee des Unternehmensvorstands oder dem General Counsel – offen oder vertraulich bzw. anonym – (i) Bedenken hinsichtlich Buchführung, interner Buchführungskontrollen oder Betriebsprüfungen; (ii) Nichteinhaltungen der geltenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Bedingungen dieses Ethikkodex; (iii) Vergeltungsmaßnahmen gegen Mitarbeiter und andere Personen, die im Bezug auf die in Abschnitt (i) oder (ii) aufgeführten Angelegenheiten in gutem Glauben Beschuldigungen erheben. Melden Sie Ihre Bedenken in jedem Fall und auf jede verfügbare Weise, z. B.:
    1. in schriftlicher Form an den General Counsel, c/o Seagate Technology, 10200 South De Anza Boulevard, Cupertino, CA 95014-3029 oder per E-Mail an ethics@seagate.com;
    2. in schriftlicher Form an den Vorsitzenden des Audit Committee, c/o Seagate Technology, 10200 South De Anza Boulevard, Cupertino, CA 95014-3029; oder
    3. telefonisch bei der Ethik-Helpline von Seagate unter 1-800-968-4925 oder über die Website der Ethik-Helpline von Seagate, https://seagate.alertline.com/. Beide Möglichkeiten sind rund um die Uhr verfügbar.

    Die Berichte sollten auf Fakten und nicht auf Spekulationen oder Mutmaßungen basieren und sollten so viele spezifische Informationen wie möglich enthalten, um eine angemessene Beurteilung zu gewährleisten. Außerdem sollten die Berichte ausreichend Informationen zur Untermauerung der Bedenken enthalten, um die Einleitung einer Untersuchung zu unterstützen. Solche Informationen umfassen z. B. die Namen der verdächtigten Personen, die relevanten Fakten des Verstoßes, die Beschreibung, wie die Person auf die Verstöße aufmerksam geworden ist; sämtliche Schritte, die zuvor von der Person unternommen wurden, die von den Verstößen betroffen sein könnte; und, sofern möglich, eine Abschätzung der Auswirkungen bzw. Verluste für das Unternehmen infolge derartiger Verstöße.
  6. Sie dürfen keinerlei direkte oder indirekte Maßnahmen ergreifen, um die unabhängigen Revisoren des Unternehmens bei der Kontrolle bzw. Prüfung der Finanzberichte des Unternehmens zu nötigen, zu manipulieren, zu täuschen oder in betrügerischer Absicht zu beeinflussen.
  7. Ihnen obliegt die Einhaltung dieses Ethikkodex – sowohl durch Sie selbst als auch durch andere Vorstandsmitglieder, leitende Angestellte und Mitarbeiter des Unternehmens.

Eine Außerkraftsetzung der Bestimmungen dieses Ethikkodex für Vorstandsmitglieder und leitende Angestellte (einschließlich Chief Executive Officer, Chief Financial Officer, Hauptbuchhalter, Controller oder Personen mit ähnlichen Funktionen) darf ausschließlich vom Vorstand des Unternehmens verabschiedet werden. Derartige Außerkraftsetzungen müssen umgehend und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen (einschließlich NASDAQ-Marktregeln) offenbart werden.

Das Unternehmen wird alle erforderlichen Schritte unternehmen, um diesen Ethikkodex durchzusetzen, bis hin zur Entlassung. Verstöße gegen diesen Ethikkodex können Gesetzesverstöße darstellen, die sowohl für Sie als auch für das Unternehmen straf- und zivilrechtliche Konsequenzen haben können.

Wenn Sie Fragen dazu haben, wie der Ethikkodex in einer bestimmten Situation angewendet werden soll, wenden Sie sich bitte umgehend an den General Counsel des Unternehmens oder an eines der unten aufgeführten Mitglieder der Rechtsabteilung. Die Vorstandsmitglieder, leitenden Angestellten und Mitarbeiter des Unternehmens müssen sich außerdem auch mit den anderen Richtlinien des Unternehmens vertraut machen.

Kenneth M. Massaroni, Executive Vice President, General Counsel & Chief Administrative Officer und Company Secretary
Ort: Cupertino, Kalifornien, USA
Tel.: 408-658-1280
E-Mail: kenneth.m.massaroni@seagate.com

Regan J. MacPherson, Deputy General Counsel
Ort: Cupertino, Kalifornien, USA
Tel.: 408-658-1275
E-Mail: regan.j.macpherson@seagate.com

Eric R. Pesik, Associate General Counsel, Asien
Ort: Singapur, Singapur
Tel.: 65-648-54321
E-Mail: eric.r.pesik@seagate.com

JinGang (Edward) Wu, Contracts Manager, China
Ort: Suzhou, China
Tel.: 86-512-62735072
E-Mail: edward.wu@seagate.com

David Hasson, EMEA
Ort: Dublin, Irland
Tel.: 353-1-234-3139
E-Mail: david.hasson@seagate.com

Gültig ab 26. April 2012