Seagate knackt 1-Million-Marke beim Versand von Festplatten mit Selbstverschlüsselung für Laptops und Server von Rechenzentren

2011-02-14 00:00:00.0

 Seagate (NASDAQ:STX) gab heute bekannt, dass das Unternehmen über eine Million Laptop- und Enterprise-Festplatten mit Selbstverschlüsselung ausgeliefert hat. Der Verkauf der Festplatten von Seagate® mit integrierter Verschlüsselung nimmt weiter zu, da mehr Computerhersteller die Festplatten zum Schutz vor unberechtigtem Zugriff auf vertrauliche Daten anbieten, mehr unabhängige Software-Hersteller mit Seagate zusammenarbeiten, um die Managementfähigkeiten zu entwickeln, die für unternehmensweite Installationen von Laptop-PCs mit Selbstverschlüsselung erforderlich sind, und mehr Laufwerke Zertifizierungen von U.S.-Behörden erhalten: 

  • Sechs Hersteller von Originalausrüstung – Dell, Fujitsu, Hitachi, IBM, LSI und Network Appliance – bieten nun Produkte an, die Festplatten von Seagate mit Selbstverschlüsselung in der Enterprise-Klasse enthalten. Insgesamt liefert Seagate nun 24 Produkte in einer Serie von Enterprise-Festplatten aus, die Savvio®-, Cheetah®-, Constellation® ES- und Constellation®-Festplatten mit Selbstverschlüsselung (SEDs) umfassen.

  • Dell, Lenovo und Panasonic liefern bzw. qualifizieren Laptops in schlanker Ausführung oder Standardgröße mit den sich selbst verschlüsselnden Festplatten Momentus® und Momentus® Thin von Seagate als optionale Merkmale.

  • Zu Seagates Partnerschaften mit unabhängigen Softwareanbietern (ISV) zählen nun auch führende Unternehmen im Sicherheitsbereich wie Credant, McAfee, Mobile Armor, Secude, Softex, Symantec, Wave Systems und WinMagic. Mit Verwaltungssoftware von diesen Herstellern können Organisationen Verschlüsselungscodes und Passwörter bequem und erschwinglich verwalten und schützen, um den Einsatz der sich selbst verschlüsselnden Festplatten Momentus® und Momentus® Thin zu vereinfachen.

  • Die sich selbst verschlüsselnden Festplatten der Serie Savvio, Cheetah, Constellation und Momentus von Seagate haben sich die Zertifizierung gemäß FIPS 140-2 durch das National Institute of Standards and Technology (NIST) gesichert. Diese wichtige behördliche Zertifizierung macht den Weg frei für den Einsatz der Festplatten von Seagate mit Selbstverschlüsselung durch alle US-amerikanischen und kanadischen Bundesbehörden und regulierten Branchen wie Gesundheitswesen, Finanzwesen und Verteidigung, die zum Schutz vertraulicher Daten auf PCs und Computernetzwerken und in Rechenzentren FIPS-zertifizierte Ausstattung verwenden müssen. Die Laptop- und Enterprise-Festplatten von Seagate sind die ersten mit nativer Verschlüsselung, die die FIPS-Zertifizierung erhalten.

  • Dell und Panasonic bieten nun Laptops mit der FIPS-zertifizierten, sich selbst verschlüsselnden Momentus an.

  • Mehrere wichtige OEM (Original Equipment Manufacturers) qualifizieren nun die sich selbst verschlüsselnden Festplatten der Serie Momentus, die mit der Opal-Spezifikation der Trusted Computing Group konform sind. Die Trusted Computing Group, eine internationale Einrichtung, die offene Standards für Computersicherheit propagiert, veröffentlichte die Opal-Spezifikation im Jahr 2009. Die Spezifikation konzentriert sich darauf, eine Umgebung für Laufwerke mit Selbstverschlüsselung zu ermöglichen und deren Akzeptanz zu erhöhen.

  • Die Auslieferung von Enterprise-Festplatten mit Selbstverschlüsselung von Seagate hat sich über die vergangenen beiden Quartale verdreifacht, während sich die Auslieferung von Laptop-Festplatten mit Selbstverschlüsselung des Unternehmens in jedem der vergangenen drei Jahre verdoppelte.

„Unternehmen und Regierungsbehörden sichern weltweit vertrauliche Informationen zunehmend auf Festplatten mit Selbstverschlüsselung, da sie erkennen, dass diese vernünftige und leistungsstarke Methode die Sicherheit für ruhende Daten vereinfacht“, sagte Charles Kolodgy, Research Director Sicherheitsprodukte für die Analysten-Gruppe IDC. „Während Speicher und Sicherheit sich immer mehr nähern, bereiten die Festplatten von Seagate mit Selbstverschlüssellung den Weg, indem sie Organisationen die starke und einfach zu nutzende Sicherheit bieten, die diese zum Schutz ihrer Datenbestände brauchen.“

Enterprise-Festplatten von Seagate® mit Selbstverschlüsselung bieten Sicherheit auf höchstem Niveau. 

Seagate bietet eine umfassende Auswahl an Optionen für sich selbst verschlüsselnde Festplatten der Enterprise-Klasse in seinen Festplatten der Serie Savvio, Cheetah und Constellation. Stark genug für die nationale Sicherheit, doch einfach genug für die Einpersonen-IT-Abteilung: Die sich selbst verschlüsselnden Festplatten der Enterprise-Klasse von Seagate vereinfachen die Stilllegung und Bewahrung von Hardware für die Rückgabe und die Wiederverwendung, indem sie die Notwendigkeit eliminieren, das Laufwerk zu überschreiben oder physisch zu zerstören. Damit ist eine Rückgabe in Garantiefällen oder nach abgelaufenem Leasing sicher und Laufwerke können sicher anderweitig verwendet werden.

Laptop-Lockdown mit Festplatten mit Selbstverschlüsselung der Serie Momentus®

Die Festplatten mit Selbstverschlüsselung der Serie Momentus® bieten Unternehmen jeder Größe eine einfache und kostengünstige Methode zum Schutz vor unautorisiertem Datenzugriff auf Notebooks und ein leistungsstarkes Tool für die Einhaltung der wachsenden Anzahl an Datenschutzgesetzen, die den Schutz von Verbraucherdaten durch Verschlüsselung auf höchstem Niveau verlangen. Der AES-Verschlüsselungschip in den sich selbst verschlüsselnden Festplatten der Serie Momentus verschlüsselt alle Laufwerksdaten automatisch und transparent, nicht einfach nur ausgewählte Dateien oder Partitionen. Die 2,5-Zoll-Festplatte eliminiert auch die Datenträgerinitialisierung und die Konfiguration, die von Verschlüsselungssoftware gefordert wird, ermöglicht IT-Administratoren die sofortige kryptografische Löschung aller Daten, damit die Festplatte schnell und einfach an anderer Stelle genutzt werden kann, und bietet komplette Verschlüsselung mit Inline-Geschwindigkeit, ohne die Systemleistung zu beeinträchtigen.

Die sich selbst verschlüsselnden Festplatten der Serie Momentus bewahren alle Sicherheitsschlüssel und kryptografischen Operationen auf der Festplatte und trennen diese vom Betriebssystem, um besseren Schutz vor Hackern oder unerlaubtem Zugriff als herkömmliche Software-Alternativen zu bieten, die Datendieben über die Hintertür Zugriff auf Verschlüsselungscodes geben können und auch sonst anfälliger für Codediebstahl sind. Die sich selbst verschlüsselnden Festplatten der Serie Momentus werden mit einer Kapazität von bis zu 500 GB angeboten.

Seagate auf der RSA Conference 

Sehen Sie sich Vorführungen der sich selbst verschlüsselnden Festplatten von Seagate® an folgenden Ständen der Seagate-ISV-Partners im Moscone Center in San Francisco, dem diesjährigen Veranstaltungsort der RSA Conference an:

  • Softex – #750
  • Wave Systems – #939
  • WinMagic – #839

http://seagate.com/twitter

http://seagate.com/facebook

http://media.seagate.com

Über Seagate
Seagate ist weltweit führend bei Festplatten und Speicherlösungen. Erfahren Sie mehr unter http://www.seagate.com .

Copyright 2011 Seagate Technology LLC. Alle Rechte vorbehalten. Gedruckt in den USA. Seagate, Seagate Technology und das Wave-Logo sind eingetragene Marken von Seagate Technology LLC in den USA und anderen Ländern. Savvio, Cheetah, Constellation und Momentus sind Marken oder eingetragene Marken von Seagate Technology LLC oder einem seiner Tochterunternehmen in den USA und anderen Ländern. Bei der Festplattenkapazität entspricht ein Gigabyte (GB) einer Milliarde Byte und ein Terabyte (TB) einer Billion Byte. Das Betriebssystem Ihres Computers verwendet eventuell einen anderen Messstandard und zeigt daher eine geringere Speicherkapazität an. Des Weiteren wird ein Teil der angegebenen Kapazität zur Formatierung sowie für andere Funktionen verwendet und steht daher nicht zur Datenspeicherung zur Verfügung. Änderungen an Produktangeboten und -daten vorbehalten. Für das Exportieren oder Reexportieren von Hardware oder Software mit Verschlüsselung ist das Bureau of Industry and Security des US-Handelsministeriums zuständig (weitere Informationen unter www.bis.doc.gov).