Die neue Cheetah von Seagate senkt die Gesamtbetriebskosten

2002-05-06 00:00:00.0

SCOTTS VALLEY, Kalifornien - Seagate, einer der Marktführer im Bereich Festplatten, stellte heute seine neuesten Festplatten der Serie Cheetah für Unternehmensumgebungen vor: die Cheetah 15K.3 und die Cheetah 10K.6. Sie sind für Anwendungen im Unternehmensbereich ausgelegt und erfüllen die Anforderungen von IT-Managern bezüglich der Senkung der Betriebskosten für Speichersysteme, da sie größte Zuverlässigkeit mit noch mehr Kapazität und Leistung bieten. Nur die neuen Cheetah von Seagate bieten eine hervorragende Speicherkapazität von 18 bis 146 GB, eine Spindelgeschwindigkeit von 10.000 U/min und 15.000 U/min und die modernsten Schnittstellen: Ultra320 SCSI und Fibre Channel mit 2 Gb/s.

Die Cheetah 15K.3 von Seagate ist die branchenweit einzige Festplatte der dritten Generation mit 15.000 U/min und damit die erste Wahl für Unternehmen, die komplexe Anwendungen mit hoher E/A-Dichte ausführen. Gleichzeitig bietet sie die geringsten Kosten pro E/A-Vorgang. Die flache Cheetah 10K.6 ist ideal für datenintensive Anwendungen und verfügt über bis zu 146 GB bei sehr geringen Kosten pro Gigabyte.

Die neuen Cheetah werden diese Woche in Live-Vorführungen bei Networld+Interop in Las Vegas, bei CMP's Tech Builder XChange in Coronado, Kalifornien, und auf Medien- und Analysten-Briefings weltweit vorgestellt.

„Zwar konzentrieren sich IT-Anwender tendenziell auf die Anschaffunsgkosten für Speichermedien, doch machen Gartner Research zufolge die Anschaffungskosten lediglich ca. 20 Prozent der Betriebskosten aus (1)“, so Brian Dexheimer, Executive President of Worldwide Sales, Marketing und Customer Service von Seagate. „Mit den Cheetah 10K.6 und 15K.3 von Seagate können IT-Abteilungen ihre Daten noch effizienter speichern, während sie gleichzeitig weniger Hardware nutzen und verwalten müssen. Seagate demonstriert eine konstistente Technikführerschaft und kurze Markteinführungszeit bei der Festplattenserie Cheetah und die Cheetah 10K.6 und 15K.3 sind die erste Wahl bei der Reduzierung der System-Betriebskonsten.“

„Die einfache und kosteneffektive Verwaltbarkeit von Daten und Speicherinhalten ist die Anforderung Nummer eins bei Käufern von Unternehmens-Servern und SAN-Systemen“, so Neal Clapper, General Manager für netzwerkgestützte Speichersysteme bei der Network Storage Solutions Organization von HP. „Dank Technik wie den Cheetah-Festplatten von Seagate kann HP seinen Kunden Systeme mit noch mehr Speicherkapazität und Leistung auf weniger Raum bereitstellen, die zudem kaum Änderungen an der Infrastruktur erfordern. Im Großen und Ganzen trägt dies zu einem effizienteren und optimierten System bei, das weniger Support benötigt.“

Die neuen Cheetah von Seagate. Die Details
Die neuesten Cheetah von Seagate erhalten weiterhin die branchenweit besten Bewertungen für Zuverlässigkeit und sind speziell für den Dauereinsatz konzipiert. Ausgestattet sind die neuen Festplatten mit Ultra320 SCSI der zweiten Generation und Fibre Chanel mit 2 Gb/s der dritten Generation. Beide Versionen sind für eine mühelose Systemintegration bei geringer Leistungsaufnahme und Wärmeproduktion in Kombination mit einem äußerst geräuscharmen Betrieb optimiert.

„Die Cheetah-Festplatten von Seagate gehören konsistent zu den branchenweit schnellsten und zuverlässigsten Festplatten und stellen einen wesentlichen Faktor bei der Installation von Hochleistungs-Speichersystemen von LSI Logic in vielen der größten Data Warehouses der Welt dar“, erklärt Ron Engelbrecht, Vice President und General Manager of Operations bei LSI Logic Storage Systems, Inc. „Wir wählen immer Festplatten von Seagate, da unser Unternehmen grundsätzlich nur die besten Fesplatten bereitstellen will. Seagate hat seinen Wert als Partner und Innovator der Festplattenindustrie konsequent immer wieder bewiesen.“

Cheetah 15K.3
Die Cheetah 15K.3 ist die einzige Festplatte mit 15.000 U/min mit einer bewährten Zuverlässigkeit, die bereits in zwei vorherigen Generation unter Beweis gestellt wurde. Die Cheetah 15K.3 bietet 35 % mehr E/A pro Sekunde und eine um 29 % größere anhaltende Übertragungsrate als Laufwerke mit 10.000 U/min, sodass IT-Manager mehr Clients mit größerer Leistung bei weniger Festplatten versorgen können und effektiv die Betriebskosten senken. Die Verwendung von weniger Festplatten ergibt eine größere Systemstabilität und spart Hardwarekosten, Platz, Energie, Kühlleistung und IT-Verwaltungskosten.

Die Cheetah 15K.3 ist in einer Speicherkapazität von 18, 36 und 73 GB erhältlich. Die Technik Sound Barrier von Seagate ermöglicht einen flüsterleisen Betrieb mit 3,1 Bel im Leerlauf.

Cheetah 10K.6
Die Cheetah 10K.6 mit 146 GB von Seagate vereint Leistungsstärke mit einer großen Speicherkapazität und unerschütterlicher Zuverlässigkeit in einem flachen Design. Mit 146 GB bietet die Cheetah 10K.6 die maximale Speicherkapazität bei einem minimalen Platzbedarf.

Dank der leistungsstarken Firmware der Spitzenfestplatte 15K.3 von Seagate bietet die Cheetah 10K.6 eindrucksvolle Spezifikationen, die im Durchschnitt eine um 25 Prozent schnellere Datenübertragungsrate ermöglichen als die Laufwerke mit 10.000 U/min der vorhergehenden Generation. Mit einer großen Bandbreite an Kapazitätsoptionen von 36 bis 146 GB in Kombination mit den branchenweit besten Bewertungen für Zuverlässigkeit ist die Cheetah 10K.6 die perfekte Wahl für Unternehmen oder andere datenintensive Umgebungen.

Preise und Verfügbarkeit
Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für einzelne Evaluierungseinheiten:

Cheetah 15K.3
Modell ST373453LC/LW/FC (73 GB): $939
Modell ST336753LC/LW/FC (36 GB): $519
Modell ST318453LC/LW/FC (18 GB): $289

Cheetah 10K.6
Modell ST3146807LC/LW/FC (146 GB): $1259
ST373307LC/LW/FC (73 GB): 699 US-Dollar
Modell ST336607LC/LW/FC (36 GB): $389

Die tatsächlichen Verkaufspreise weichen vermutlich ab und werden von autorisierten Seagate-Händlern festgelegt. Individualisierte Einheiten werden seit Januar ausgeliefert, wobei das Hauptproduktionsvolumen im dritten Quartal 2002 stattfindet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.seagate.com. Die neue Seagate-Website cheetah.seagate.com ist jetzt online und bietet branchenexklusive Informationen über die Produktverfügbarkeit, besondere Events und Cheetah-spezifische Werbeaktionen.

Technische Daten
Cheetah 15K.3
15.000 U/min, Kapazität: 73 GB, 36 GB und 18 GB, 2,0 ms durchschn. Latenz, 3,6 ms durchsch. Suchzeit, 609-891 MB/s interne Übertragungsrate, 49-75 MB/s anhaltende Übertragungsrate, 3,5/3,2/3,1 Bel Geräuschentwicklung im Leerlauf, 12/10/9 Watt Stromverbrauch im Leerlauf, 4/2/1 Scheiben, 8/4/2 GMR-Köpfe, Schnittstelle: Ultra320 SCSI, Fibre Channel mit 2 Gb/s

Cheetah 10K.6
10.000 U/Min., Kapazität: 146 GB, 73 GB und 36 GB, 2,99 ms durchschn. Latenz, 4,7 ms durchschn. Suchzeit, 475,871 MB/s interne Übertragunsgrate, 38,0 bis 68,5 MB/s anhaltende Übertragungsrate, 3,4/3,3/3,2 Bel Geräuschentwicklung im Leerlauf, 10,8/9,0/7,5 Watt Stromverbrauch im Leerlauf, 4/2/1 Scheiben, 8/4/2 GMR-Köpfe, Schnittstelle: Ultra320 SCSI, Fibre Channel mit 2 Gb/s

Über Seagate
Seagate ist einer der weltweit führenden Anbieter von Speichertechnik für Internet-, Unternehmens- und Unterhaltungsanwendungen. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Festplatten für Unternehmen, Privat-PCs und Unterhaltungsanwendungen sowie Lösungen für das Storage Area Network (SAN). Seagate ist einer der Marktführer aufgrund seines Angebots an ausgezeichneten Produkten und exzellentem Kundenservice mit höchster Zuverlässigkeit, um die weltweit wachsende Nachfrage nach Datenspeicherlösungen zu decken. Seagate verfügt über Vertretungen auf der ganzen Welt und ist im Internet unter www.seagate.com zu finden.

Seagate, Seagate Technology und das Wave-Logo sind eingetragene Marken von Seagate Technology LLC. Cheetah ist eine Marke oder eine eingetragene Marke von Seagate Technology LLC oder einem seiner Tochterunternehmen. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Seagate behält sich das Recht vor, Produktangebote und -daten ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

(1) Gartner „Don't Waste Your Storage Dollars: What you Need to Know,“ N. Allen, March 2001