Seagate Technology gibt Finanzergebnisse für erstes Quartal 2014 bekannt

Oct 28, 2013

  • Steigerung des Umsatzes, des EPS, des Bruttogewinns und des Geldflusses aus laufender Geschäftstätigkeit von Quartal zu Quartal
  • Erhöhung der vierteljährlichen Dividende um 13 Prozent pro Aktie

CUPERTINO, CA, USA - 28. Oktober 2013 - Seagate Technology plc (NASDAQ: STX) (das „Unternehmen“ oder „Seagate“) gab heute die Finanzergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahrs 2014, das am 27. September 2013 endete, bekannt. Das Unternehmen verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatz von 3,5 Milliarden US-Dollar, einen Bruttogewinn von 28,0 Prozent, Nettoeinnahmen von 427 Millionen US-Dollar und einen verwässerten Gewinn von 1,16 US-Dollar pro Aktie.Auf Nicht-GAAP-Basis, was den Nettoeinfluss von bestimmten Produkten ausschließt, meldete Seagate einen Bruttogewinn von 28,5 Prozent, Nettoeinnahmen von 473 Millionen US-Dollar und einen verwässerten Gewinn von 1,29 US-Dollar pro Aktie.

Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Quartal etwa 682 Millionen US-Dollar im operativen Cashflow, bezahlte eine Bardividende von 135 Millionen US-Dollar aus und kaufte 4 Millionen Stammaktien für etwa 182 Millionen US-Dollar zurück.Bis zum Ende des Quartals wurden 359 Millionen Stammaktien ausgegeben und in Umlauf gebracht. 

Das Unternehmen kaufte im Anschluss an das erste Quartal 32,7 Millionen Stammaktien von Samsung Electronics Co., Ltd. für etwa 1,5 Milliarden US-Dollar zurück.

„Die soliden Finanzergebnisse, die wir in diesem Quartal erreichen konnten, spiegeln die kontinuierliche Umsetzung unseres Geschäftsmodells wieder“, so Steve Luczo, Chairman und Chief Executive Officer bei Seagate. „Während uns der technologische Wandel und die makroökonomische Unsicherheit dazu veranlassen, unser Unternehmen auf konservative Art und Weise zu führen, konzentrieren wir uns dennoch weiterhin auf die kontinuierlich steigende Nachfrage nach mehr Exabite an Speicherkapazität. Wir investieren weiterhin in unser marktführendes Portfolio an Speichertechnologie, um Fortschritte in Cloud-, Mobil- und Open-Source-Speichersoftware zu erzielen, da wir glauben, dass diese Markttrends neue und hervorragende Möglichkeiten für Seagate darstellen,“ fügt Steve Luczo hinzu. 

Für den detaillierten Abgleich von Ergebnissen auf GAAP-Basis und Nicht-GAAP-Basis siehe die beigefügten Finanztabellen.

Seagate hat ein Dokument mit zusätzlichen Erläuterungen verfasst. Die zusätzlichen Erläuterungen werden zwar in der heutigen Konferenz nicht vorgelesen, sind aber auf der Website der Seagate-Investoren unter www.seagate.com/investors zu finden.

 

Vierteljährliche Bardividende

Die Vorstände haben eine Erhöhung der vierteljährlichen Bardividende um 0,05 US-Dollar von 0,38 US-Dollar pro Aktie im vorherigen Quartal auf 0,43 US-Dollar in diesem Quartal genehmigt. Das entspricht einer Steigerung von etwa 13 Prozent.  Die Dividende ist am 26. November 2013 an Aktionäre auszuzahlen, die bei Geschäftsschluss am 12. November 2013 verzeichnet sind. Die Zahlung jeglicher zukünftiger vierteljährlicher Dividenden unterliegt dem Ermessen des Vorstands und hängt von Seagates finanzieller Position, den Betriebsergebnissen, den verfügbaren Finanzmitteln, dem Cash Flow, Kapitalanforderungen und anderen Faktoren ab, die der Vorstand als relevant erachtet.

Investorenkommunikation

Das Management von Seagate lädt heute um 14:00 Uhr PT zu einem öffentlichen Webcast ein. Auf der Investoren-Website unter www.seagate.com/investors ist der Zugang zum Webcast zu finden. Im heutigen Webcast wird das Unternehmen eine Prognose für das zweite Quartal des Geschäftsjahrs 2014 einschließlich wichtiger zugrunde liegender Annahmen abgeben. 

Wiederholung

Eine Wiederholung steht ab heute ca. 18:00 Uhr PT auf www.seagate.com/investors zur Verfügung.

Über Seagate

Seagate ist ein weltweit führender Anbieter von Festplatten und Speicherlösungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.seagate.com.

Wichtiger Hinweis zu zukunftsbezogenen Aussagen 

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Erklärungen im Sinne von Section 27A des Securities Act von 1933, in seiner geänderten Fassung, und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934, in seiner geänderten Fassung; einschließlich und insbesondere Stellungnahmen zu unseren Plänen, Strategien und Aussichten sowie Einschätzungen des industriellen Wachstums für das Quartal, das am 27. Dezember 2013 endet, und darüber hinaus. Diese Stellungnahmen beziehen sich auf zukünftige Informationen und beinhalten Formulierungen wie „erwartet“, „plant“, „nimmt an, dass“, „ist der Ansicht, dass“, „schätzt, dass“, „prognostiziert“, „rechnet damit“ und ähnliche Formulierungen. Diese in die Zukunft gerichteten Erklärungen basieren auf Informationen, die Seagate zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung stehen, und auf gegenwärtige Einschätzungen und Annahmen des Managements. Diese in die Zukunft gerichteten Erklärungen werden bedingt durch und beinhalten eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse erheblich von den hier beschriebenen erwarteten Ergebnissen abweichen können. Solche Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und können ein Risiko für die betriebliche und finanzielle Unternehmenslage darstellen. Solche Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Ungewissheit in globalen wirtschaftlichen Bedingungen, wo Verbraucher und Firmen als Reaktion auf knappere Kreditbedingungen und negative Finanznachrichten möglicherweise auf Einkäufe verzichten, den Einfluss der variablen Nachfrage und der aggressiven Preisfestlegung für Festplatten, insbesondere mit Blick auf derzeitige Geschäfts- und Wirtschaftsbedingungen, die Abhängigkeit von Seagates Fähigkeit, seine Festplattenprodukte in steigender Menge auf einer kostengünstigen Basis und mit annehmbarer Qualität zu qualifizieren, herzustellen und zu verkaufen, insbesondere die neuen Festplattenprodukte mit niedrigeren Kostenstrukturen, die Auswirkung von Bekanntgaben von Konkurrenzprodukten und mögliche Überangebote in der Branche hinsichtlich spezifischer Festplattenprodukte, und unsere Fähigkeit, die vorhergesagten Kosteneinsparungen in Verbindung mit unseren Restrukturierungsplänen zu erreichen. Informationen zu Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die zu Ergebnissen führen können, die von den Erwartungen in der beschriebenen Pressemitteilung deutlich abweichen, enthält der Jahresbericht des Unternehmens, der auf Formular 10-K am 7. August 2013 bei der U.S. Securities and Exchange Commission eingereicht wurde und auf dessen Abschnitt „Risikofaktoren“ in dieser Pressemitteilung verwiesen wird. Diese zukunftsbezogenen Aussagen stellen nicht zwingend die Ansichten des Unternehmens zu einem späteren Datum dar und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, einmal getroffene zukunftsbezogene Aussagen aufgrund von Ereignissen oder Umständen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren.

Bitte klicken Sie hier, um die Finanzberichte anzuzeigen Finanzberichte Q1 FY2014..