Seagate Technology geht mit Stammaktien an die Börse

Dec 10, 2002

X
Seagate Technology (NYSE: STX) gab heute den Börsengang mit 72.500.000 Stammaktien zum Preis von 12 US-Dollar pro Aktie bekannt, wobei 24.000.000 Anteile vom Unternehmen und 48.500.000 von der Muttergesellschaft als abgebendem Anteilseigner verkauft werden. Der abgebende Anteilseigner räumte den Konsortialbanken das Recht ein, bis zu 10.875.000 zusätzliche Aktien zum Erstemissionspreis zu erwerben.

Das Angebot erfolgte durch ein Übernahmekonsortium, das von Morgan Stanley & Co. Incorporated und Salomon Smith Barney Inc. angeführt wurde, die gemeinsam als Konsortialführer fungieren. Goldman, Sachs & Co. und J.P. Morgan Securities Inc. traten als Co-Konsortialführer auf. Bear, Stearns & Co. Inc., Credit Suisse First Boston Corporation, Lehman Brothers Inc., Merrill Lynch, Pierce, Fenner & Smith Incorporated und Thomas Weisel Partners LLC fungierten ebenfalls als Co-Konsortialführer.

Seagate Technology entwickelt, fertigt und vertreibt Festplattenlaufwerke für Unternehmen, Personal Computer und Unterhaltenselektronik-Anwendungen.

Eine Kopie des Börsenprospekts zu diesen Wertpapieren erhalten Sie bei: Morgan Stanley, Prospectus Department, 1585 Broadway, New York, NY 10036 (Tel: +1-212-761-6775) oder Salomon Smith Barney, Brooklyn Army Terminal, 140 58th Street, 8th Floor, Brooklyn, NY 11220 (Tel:

Ein Antrag auf Börsenzulassung bezüglich dieser Wertpapiere wurde bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereicht und ist rechtswirksam. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zu einem Kaufangebot für die Wertpapiere dar, noch darf ein Verkauf der Wertpapiere in einem Staat erfolgen, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung nach den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates ungesetzlich wäre.