X

Do More Extremsport-Videofilmer nutzt ausschließlich Produkte von Seagate

Externe Festplatte von Seagate bietet ausreichend Speicherplatz für Extremsport-Videodateien

Wenn man Rückwärts-Saltos von einer Treppe macht oder von einem Hausdach zum nächsten springt, möchte man doch sicherstellen, dass die perfekten Landungen direkt auf Video aufgenommen und gesichert werden, damit man sie mit Freunden teilen kann.

Aber wie viele Menschen – abgesehen von Spiderman – erzeugen schon derartiges Videomaterial? Natürlich nur eine sehr kleine Gruppe. Zu diesen Extremsportlern gehören auch die Elite Freerunners of Boulder, Colorado, die in einem 5-minütigen Werbevideo auf YouTube zu sehen sind.

„Bei einem Video wie diesem sind Szenenwiederholungen nicht nur zeitaufwendig. Sie sind körperlich anspruchsvoll“, so Ryan Ford, 24, Miteigentümer von APEX Movement, einem Unternehmen mit Sitz in Boulder, das Freerunning-Training anbietet. Fords Film wurde mit einer Canon 60D und einer Canon HF10 aufgenommen, mit der Apple-Software Final Cut Express auf einem MacBook Pro bearbeitet und auf einer externen GoFlex Desk für den Mac (jetzt Backup Plus) von Seagate mit 4 TB gespeichert.

„Ich verwende Festplatten von Seagate, weil ich mich immer hundertprozentig darauf verlassen kann“, so Ford. „Außerdem bieten sie so viel Speicherplatz, dass ich all meine Videoprojektdateien auf einem tragbaren Gerät speichern kann.“

Die Backup Plus Desk für den Mac bietet ausreichend Speicherkapazität für fast 500 Stunden HD-Filme oder 819.000 digitale Songs.

Die Sportler wurden in Aktion aus bis zu drei verschiedenen Kamerawinkeln aufgenommen. Ford und sein Team zeichneten hunderte akrobatische Bewegungen in verschiedenen Stadtvierteln und an der University of Colorado in Boulder auf. Die Krönung ist eine schnelle Sequenz von unglaublichen Kunststücken, die von sieben Freerunnern einschließlich Ford vorgeführt werden.

Typisch für Freerunning-Videos hat der Clip eine trendige, städtische Atmosphäre. Das Video zeigt die Sportler bei katzengleichen, der Schwerkraft trotzenden Bewegungen mit Namen wie „Dash Bomb“, „Cat-Pass Gainer“ und „Cat Side Flip“ sowie viele weitere.

„Es ist schwer zu beschreiben, was das für ein Gefühl ist, wenn man einen Move richtig ausführt“, erzählt der 20-jährige Justin Clark, der einen Einarm-Handstand auf einer sechs Meter hohen Säule am Eingangstor des Farrand Field macht. „Es ist wirklich klasse, wenn du und deine Umwelt einfach richtig zusammenarbeiten. Es ist wie bestimmt, so als würden die Mauern und Schienen auf dich warten.“

„Das heißt nicht, dass es nicht manchmal auch beängstigend ist“, so Erica Madrid, 20. „Und für Familie und Freunde kann es ziemlich nervenaufreibend sein, mitzuerleben, wenn du etwas Verrücktes machst – oder zumindest etwas, das verrückt aussieht. Für uns ist das jedoch nur ein Teil unseres täglichen Trainings.“

Freerunning ist in verschiedenen modernen Blockbuster-Filmen wie Casino Royale und Das Bourne Ultimatum zu sehen. Diese Sportart hat ihren Ursprung im Parkour, der durch den im Jahr 2003 veröffentlichten Dokumentarfilm Jump London an Beliebtheit gewann. Parkour entstand in Frankreich in den 1920er Jahren und wurde von den östlichen Kampfsportarten Ninjutsu und Qigong beeinflusst. Im Mittelpunkt standen effiziente Bewegungen um Hindernisse herum. Im Ersten und Zweiten Weltkrieg wurde Parkcour zu einem Standard-Training für das französische Militär.

Freerunners konzentrieren sich weniger auf die Hindernisse, sondern mehr auf das Gesamtziel der Selbstverbesserung. Für manche, z. B. für Amos Rendao, 28, ist es sogar eine Form der Meditation. „Wenn ich eine Technik sauber ausführe, erreiche ich einen Zustand von Gedankenlosigkeit“, erklärt er, „eine Harmonie zwischen Verstand, Körper und Umfeld.“

Viele Menschen, die sich Rendao und seine Teamkameraden auf YouTube ansehen – das Video wurde, seit es im Februar 2012 hochgeladen wurde, mehr als 173.000 aufgerufen –, sehen diese Sportler mit Ehrfurcht. Mit den Worten eines Zuschauers: „Wenn man diese Typen mit den Medien [Programmen] zur Entwicklung von Videospielen aufnehmen würde, ist ‘Mirror’s Edge 2’ schon fertig.“

Siehe auch

– von Cindy Martini

Markierung:

ÄHNLICHE HILFSARTIKEL
Seagate ist der weltweit führende Hersteller von in Cloud-Computern und -Speichern eingesetzten Festplatten.
Die Nachfrage nach Speichergeräten in einer vernetzten Datenwelt

Cloud-Daten-Ökosysteme erfordern digitale Speicherkapazität

Weitere Informationen