Hardware-Wartung

 

Der 4-Bay Rackmount NAS hat ein Einzelgehäuse mit eigener Abdeckung. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Steckplätzen und bei Bedarf zum Austausch der Hardware-Module. Lesen Sie vor der Durchführung jeglicher Hardware-Reparaturen oder -Wartungen, die in diesem Handbuch nicht beschrieben werden, die Garantie (http://www.seagate.com/support/warranty-and-replacements/limited-consumer-warranty/) des Produkts.

 

Vorsichtsmaßnahmen

 

  • Bei der Durchführung von Hardware-Wartungen müssen Sie zuvor das Produkt ausschalten und die Stromversorgung unterbrechen. Verwenden Sie zum Ausschalten des NAS das NAS OS, bevor Sie das Stromkabel ausstecken. Wenn Sie NAS OS nicht aufrufen können, drücken Sie die Einschalttaste oder schalten Sie in Extremfällen die Stromquelle ab.
  • Während des Betriebs sollten alle Teile (auch die Festplatten in ihren Rahmen) gesteckt bleiben, um einen optimalen Luftstrom zu ermöglichen.
  • Beachten Sie beim Umgang mit Teilen des 4-Bay Rackmount NAS alle Vorsichtsmaßnahmen gegen elektrostatische Entladung. Vermeiden Sie Kontakt mit Backplane-Komponenten, Modulanschlüssen, usw.
  • Die obere Abdeckung sollte nur dann entfernt werden, wenn das Gerät ausgeschaltet und ausreichend ausgekühlt ist. Potenzielle Gefahrenquellen, wenn die Abdeckung geöffnet wird, während sich das Produkt im Betrieb befindet, sind unter anderem rotierende Lüfterblätter und heiße Oberflächen.

 

Hinzufügen/Austauschen einer Festplatte

 

Sie können eine defekte Festplatte austauschen oder die Speicherkapazität mit einer Festplatte mit größerer Kapazität aufstocken. Festplatten in geschützten RAID-Laufwerken sind hot-swap-fähig (z. B. SimplyRAID, RAID 1, RAID 5 und RAID 6). Hot-Swaps von mehreren Festplatten gleichzeitig sind jedoch nicht möglich. Wenn Sie mehr als eine Festplatte im Laufwerk austauschen wollen, müssen Sie warten bis die Synchronisation erfolgreich abgeschlossen wurde, bevor Sie mit der nächsten Festplatte fortfahren können.

 

Wichtige Information: Tauschen Sie eine vorhandene oder defekte Festplatte gegen eine Festplatte mit gleicher oder größerer Kapazität aus. Achten Sie beim Umgang mit Festplatten darauf, dass diese auf einer gepolsterten Oberfläche liegen (und aufbewahrt werden).

 

Hinweis: Festplatten von Seagate sind für die Verwendung mit Ihrer 4-Bay Rackmount NAS optimiert. Siehe Seagate NAS HDD für weitere Informationen.

 

  1. Drücken Sie den Verriegelungsschalter der Festplatte, um den Riegel zu öffnen und den Festplattenrahmen zu entfernen.
  2. Wenn der Festplattenrahmen leer ist, entfernen Sie den Platzhalter.
  3. Wenn sich eine Festplatte im Rahmen befindet, lösen Sie die vier Schrauben und entfernen Sie sie aus dem Rahmen.

  4. Führen Sie die neue Festplatte in den Rahmen ein. Prüfen Sie, ob die SATA-Verbindung an der Rückseite des Fachs hergestellt wurde.
  5. Befestigen Sie die Festplatte mit den vier Schrauben am Rahmen.
  6. Führen Sie die Festplatte in den leeren NAS-Schacht ein. Drücken Sie die Festplatte soweit wie möglich in den Schacht, bevor Sie den Griff schließen.
  7. Falls nötig, schalten Sie den NAS ein.
  8. Verwalten Sie den neuen Speicher mit Hilfe von NAS OS.

 

Gehäuse

 

Entfernen der Frontabdeckung

  1. Schalten Sie den NAS über NAS OS aus und stecken Sie das Netzteil aus. Bevor Sie mit Schritt 2 beginnen, warten Sie ab, bis die Komponenten vollständig ausgekühlt sind.
  2. Lösen Sie die vier Schrauben der oberen Abdeckung.
  3. Heben Sie die Abdeckung an und entfernen Sie sie vom NAS.

 

Informationen zum Gehäuse

 

 

  1. Lüfter (x2)
  2. Akku
  3. Zentralprozessor
  4. Arbeitsspeicher (RAM)
  5. Netzteil

 

Installierte Komponenten

Das Gehäuse wird mit folgenden Komponenten ausgeliefert:

  • Akku: Lithium-Akku mit 3 V (CR2032)
  • CPU: Intel® 64-Bit-Dual-Core-Prozessor Atom®, 2,13 GHz
  • RAM: 2 GB DDR3 SO-DIMM 1333 MHz
  • Stromversorgung: 100 bis 240 VAC, 50 bis 60 Hz

 

Austausch des Akkus

WICHTIG: Gehen Sie beim Austausch des Akkus vorsichtig vor:

  • Es besteht eine hohe Explosionsgefahr, wenn der Akku durch einen falschen Typ ersetzt wird.
  • Entsorgen Sie alte Akkus in Übereinstimmung mit den für Ihre Region geltenden Gesetzen.

  1. Fahren Sie das System herunter, stecken Sie das Netzteil aus und entfernen Sie die Abdeckung wie oben beschrieben.
  2. Finden Sie den Akku.
  3. Drücken Sie mit einer Hand die Akku-Halteklammer weg vom Akku und heben Sie mit der anderen Hand den Akku aus seiner Fassung heraus.
  4. Setzen Sie den Ersatzakku in die Akkufassung ein.

 

Austausch des DIMM (RAM)

WICHTIG: Gehen Sie beim Austausch des DIMM vorsichtig vor:

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie den richtigen Typ verwenden.
  • Öffnen Sie vorsichtig die Halteklammern.
  • Vermeiden Sie Beschädigungen am Sockel des Motherboards und an der Kerbe des DIMM.
  1. Fahren Sie das System herunter, stecken Sie das Netzteil aus und entfernen Sie die Abdeckung wie oben beschrieben.
  2. Lösen Sie die Halteklammern nach außen, um das DIMM aus seinem Sockel zu befreien. Das DIMM erscheint.
  3. Halten Sie das DIMM an beiden Enden und heben Sie es aus dem Sockel heraus.
  4. Richten Sie das Austausch-DIMM in vertikalem Winkel auf den Steckplatz-Sockel aus. Stellen Sie sicher, dass die Kante der Kerbe des DIMM in den Schlüssel für den Sockel passt.
  5. Drücken Sie das DIMM leicht in den Sockel. Das DIMM ist richtig eingesetzt, wenn die Halteklammern einrasten.