X

Tech. Erkenntnisse 8-Bay Rackmount NAS, ideal für Business Storage: Mehr als der Status Quo

Business Storage 8-Bay Rackmount NAS

Das neue Maß für Kapazität, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit

 Nichts macht IT-Manager von KMU nervöser als die Notwendigkeit, ein Serverrack mit einem neuen Speichersystem zu bestücken. Sie müssen zu diesem Zweck nicht nur die Software berücksichtigen, sondern auch die perfekte Kombination aus Kapazität (Skalierbarkeit, Dichte), Benutzerfreundlichkeit (Performance, einfache Wartung), Zuverlässigkeit (effektive Kühlung, hochwertige Komponenten, Datensicherheit) und Gesamtbetriebskosten finden. Bisher bedeutete diese Gratwanderung immer eine unglaubliche Herausforderung, da praktisch kein einziger Rackmount NAS alle diese Kriterien zu 100 % erfüllen konnte. Bis jetzt.

Der vor kurzem vorgestellte Business Storage 8-Bay Rackmount NAS von Seagate® berücksichtigt alle diese Aspekte und bietet eine wettbewerbsfähige Kombination aus Speicherdichte, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit zu einem günstigen Preis. Er widerlegt allgemein gängige Annahmen in Bezug auf solche Herausforderungen, zum Beispiel wie viel Speicher auf ein 1-HE-Rack passt, wie einfach Wartungen durchgeführt werden können und wie zuverlässig ein NAS beim Speichern und Bereitstellen von geschäftskritischen Daten ist.

Höhere Speicherdichte
Überwinden von Beschränkungen bei der Speicherdichte im Rack
Der IT-Manager ist dafür verantwortlich, dass jeder Zentimeter (bzw. jedes Fach in einem Rack) optimal genutzt wird. Speicher- gestellrahmen gibt es normalerweise in zwei vertikalen Größen: 1 HE und 2 HE. In der Vergangenheit gestattete ein 1-HE-Speicher höchstens vier 3,5-Zoll-Festplatten mit maximal 16 TB pro 1-HE-Fach und 4 TB pro Festplatte. Durch den 8-Bay Rackmount NAS kann die Anzahl der Festplatten und somit auch die Speicherdichte effizient verdoppelt werden. Jetzt können IT-Manager bis zu 32 TB in einem einzigen 1-HE-Gestellrahmen unterbringen. Die Konsolidierung von Hardware auf kompaktem Raum spart Geld und erleichtert es, mehrere NAS-Geräte zu verwalten.

Berücksichtigung des zukünftigen Kapazitätsbedarfs
Der Bedarf an Kapazität kennt keine Grenzen. Die Herausforderung für IT-Manager besteht beim Speicherkauf darin, dass die Anfangsinvestition stets begrenzt ist und gleichzeitig der zukünftige Kapazitätsbedarf auf finanziell verantwortungsvolle Weise gedeckt werden muss. Es ist zwar relativ einfach, bei steigendem Bedarf ein neues Speichergestell zu erwerben, jedoch ist das eine äußerst kostspielige Strategie.

Es ist ein besseres Konzept, einfach ein teilweise bestücktes NAS-Gerät zu kaufen und dann je nach Kapazitätsbedarf durch zusätzliche Festplatten zu erweitern. Der 8-Bay Rackmount NAS von Seagate ist in vollständig und teilweise bestückten Konfigurationen mit vier Festplatten erhältlich und bietet IT-Managern die Flexibilität, bei Bedarf weitere Festplatten hinzuzufügen. Das NAS OS von Seagate umfasst die Technik SimplyRAID™ für eine unglaublich einfache Volumenerweiterung, bei der lediglich zusätzliche Festplatten hinzugefügt werden müssen. Unabhängig von der Anzahl der installierten Festplatten verwaltet SimplyRAID™ diese Festplatten ganz automatisch und bietet damit die optimale Kombination aus Kapazität und Redundanz. Hinzufügen weiterer Festplatten zu einem sicheren RAID-Volumen (5, 6, 5 plus spare usw.) besteht einfach darin, die Festplatte physisch zu installieren und sie dann durch Klick auf eine Schaltfläche auf der Benutzeroberfläche dem Array hinzuzufügen. Alle Daten bleiben beim Hinzufügen der neuen Festplatte intakt, d. h. während der Aufrüstung entstehen keine Ausfallzeiten.

Der zusätzliche Vorteil von SimplyRAID besteht darin, dass Benutzer bei plötzlicher Verfügbarkeit von Festplatten mit höherer Kapazität die bestehenden Festplatten einfach austauschen und damit die Gesamtkapazität erhöhen können. Es ist weder ein Abschalten noch eine manuelle Datenmigration erforderlich. Mit bis zu acht Festplatten im 1-HE-Formfaktor somie mit SimplyRAID und der Möglichkeit, zukünftige Festplatten mit höherer Kapazität zu nutzen, ist der 8-Bay Rackmount NAS hinsichtlich Speicherdichte und Skalierbarkeit bahnbrechend in seiner Klasse.

Unkomplizierte Wartung
Vom Benutzer wartbar
Hardwarewartung kann für IT-Manager ziemlich mühselig sein und ist häufig auch mit Systemausfällen verbunden. Und wenn die Räumlichkeiten für Server überfüllt sind, werden diese Aufgaben sogar noch komplizierter.

Beim 8-Bay Rackmount NAS ist der Zugang und der Austausch interner Komponenten durch das innovative Gehäusedesign erheblich vereinfacht worden. Festplatten, Gehäuselüfter und Netzteil können mühelos vom Benutzer gewartet werden und sind zudem hot-swap-fähig. Das verhindert Systemausfälle beim notwendigen Austausch einzelner Hardwareteile. Diese Komponenten sind ohne Werkzeuge installierbar und beschleunigen die Wartung dadurch noch weiter.

Für den Zugriff auf interne Komponenten muss einfach nur ein Tray herausgezogen und die obere Abdeckung per Klick auf den kleinen Schnapverschluss entriegelt werden. Um eine Festplatte auszutauschen, muss diese einfach nur vom SATA-Port abgezogen und die neue Festplatte angeschlossen werden. Da keine Kabel nötig sind, entsteht auch kein Kabelsalat. Ein Lüfter kann bei Bedarf auf gleiche Weise ausgetauscht werden. Auch die Netzteile lassen sich problemlos herausziehen. Dieses innovative Gehäusedesign erleichtert den Austausch der durch Benutzer wartbaren Komponenten ganz erheblich.

Kabelmanagement
Eine zusätzliche Herausforderung in puncto Rackspeicher war bisher immer das Kabelmanagement. Insbesondere, wenn bis zu 10 oder 20 Einheiten installiert sind, bedeckt ein Wirrwarr von Ethernet-Kabeln die Rückseite von Server-Racks und erschwert Aufgaben, bei denen Kabel involviert sind. Der 8-Bay Rackmount NAS bietet mit seinem Gleitschienen-Kit und der besten Kabelmanagement-Vorrichtung seiner Klasse eine intuitive Lösung, die stets sofort einsatzbereit ist. Sobald der Benutzer das Gehäuse aus dem Rack zieht, sorgt die spezielle Vorrichtung dafür, dass alle Kabel zusammengehalten werden.

ID-Schalter
Wenn in einem Rack viele Rackoumt NAS-Geräte installiert sind, kann es unglaublich schwierig sein, festzustellen, welche Einheit gewartet werden muss. Der 8-Bay Rackmount NAS löst dieses Problem durch einen ID-Schalter an der Vorder- und Rückwand. Wenn der Schalter an der Vorderseite gedrückt wird, blinkt die LED an der Rückseite und gibt einen Signalton aus (und umgekehrt). Auf diese Weise können Benutzer einfach und schnell erkennen, welches NAS-Gerät gewartet werden muss. Es sind keine Vermutungen und auch keine Schrauben mehr nötig. Diese Identifikationsfunktion ist auch auf der NAS OS-Benutzeroberfläche verfügbar.

Zuverlässigkeit der Enterprise-Klasse
Aus der Perspektive des Benutzers bietet das ideale NAS-Gerät in der Tat abrufbereite Datenverfügbarkeit ohne jegliche Unterbrechung. Fortschritte in Hardware und Software haben die Zuverlässigkeit von Dateiservern erheblich verbessert, aber selbst erstklassige Produkte haben meistens einige Schwachstellen. Beinahe alle Gestellrahmen-Speichergeräte kommen deshalb mit RAID-Redundanz, um bei Festplattenausfall vor Datenverlust zu schützen. Aber Datenverlust und Ausfallzeiten können auch aus anderen Gründen eintreten.

Datenintegrität
Fehler beim Speichern oder bei der Übertragung können unerwartete Systemneustarts und sogar Datenbeschädigungen verursachen. Der 8-Bay Rackmount NAS bietet daher erstklassige Error-Correcting-Codes (ECC), um die häufigsten Fehler zu verhindern. Dadurch wird die Systemverfügbarkeit für durch mehrere Benutzer genutzte Dateiserver maximiert. Das ist besonders wichtig bei Datenspeicher in wissenschaftlichen, Finanz- und anderen Anwendungen.

Der 8-Bay Rackmount NAS ist bei Lieferung zudem mit den erstklassigen Seagate-Festplatten vom Typ Constellation® ES.3 bestückt. Diese Laufwerke sind für geschäftskritische Daten entwickelt worden und enthalten weniger Platten sowie auch hochwertigere Spindeln und Rotationsschwingungs-Sensoren. Außerdem weisen sie eine geringere Dichte auf. Weiterhin tragen sie dank ihrer Dual-Core-Prozessoren und Ramp-Load-Technik zu robuster Leistung bei. Alles in allem liefern diese Festplatten der Enterprise-Klasse überlegene Zuverlässigkeit und vorhersagbare Leistung für gleichbleibende Geschwindigkeiten.

Optimaler Netzwerkdurchsatz
Eine weitere Herausforderung im Zusammenhang mit Speichersystemen ist die Sicherstellung der vollen Leistung bei gleichzeitigem Zugriff durch mehrere Clients. Zu diesem Zweck enthält der 8-Bay Rackmount NAS einen Dual-Core-Prozessor der Reihe Ivy Bridge von Intel mit 2,3 GHz und redundantem LAN. Die beiden Netzwerkanschlüsse können für Link-Aggregation oder Failover konfiguriert werden, um höheren Durchsatz oder bessere Fehlertoleranz zu ermöglichen. Gemeinsam sorgen diese Funktionen für optimalen Netzwerkdurchsatz, und zwar selbst bei hoher Auslastung.

Redundantes Netzteil
Eine andere potenzielle Schwachstelle bei Netzwerkspeicher ist das Netzteil (PSU). Das Versagen eines Netzteils führt zu erheblichen Ausfallzeiten, da der IT-Manager erst das Problem identifizieren und dann die ausgefallene Komponente beschaffen und austauschen muss. Falls Daten geschäftsentscheidend sind, muss für den Netzteilausfall vorgesorgt werden. Dazu verfügt der 8-Bay Rackmount NAS über zwei redundante hot-swap-fähige Netzteile. Im unwahrscheinlichen Fall, dass eines ausfällt, übernimmt das andere nahtlos die entsprechende Aufgabe. Zusätzlich informiert das System den Administrator in einer Warnmeldung über den Ausfall, damit der Austausch rasch erfolgt und somit keine Ausfallzeiten entstehen können. Mit zwei Netzteilen verlängert sich auch die Netzteilnutzungsdauer, da die Arbeitslast auf beide Einheiten verteilt wird.

Ausreichende Kühlung
Übermäßige Hitze kann dazu führen, dass Komponenten im NAS versagen und Ausfallzeiten entstehen. Hitze kann auch die Nutzungsdauer von Komponenten verringern und die langfristige Zuverlässigkeit beeinträchtigen. Daher nutzt der 8-Bay Rackmount NAS im Vergleich zu Konkurrenzprodukten eine innovative Luftführung sowie redundante Lüfter, um die Kühlung erheblich zu verbessern. Ein Blech zwischen den Festplatten leitet die Hitze ab und kühle Luft strömt unter das Blech, um die Warmluft abzuleiten. Die Luft strömt über und zwischen den beiden Festplattenreihen von vorn nach hinten und leitet die Wärme von empfindlichen Komponenten ab. Dieses wegweisende Kühlungssystem trägt dazu bei, die volle Leistung und langfristige Zuverlässigkeit sicherzustellen.

Fazit: Koordinierte Prioritäten
Bisher war es äußerst schwierig, einen Rackmount NAS mit Stellrahmen zu finden, der die entscheidenden drei Anforderungen – Speicherkapazität, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit – erfüllt. Der innovative Business Storage 8-Bay Rackmount NAS von Seagate hebt sich besonders mit seinem durch und durch erstklassigen Hardware-Design von der Masse ab. In Kombination mit der preisgekrönten NAS-OS-Software bietet der 8-Bay Rackmount NAS ein perfektes Gleichgewicht verschiedener Vorteile zur Sicherstellung von Datensicherheit und einer ausgezeichneten langfristigen Investition.

PDF anzeigen

Markierung: