X

Do More Schützen Sie Ihre Daten mit sich selbst verschlüsselnden Festplatten mit Seagate Secure.

Sich selbst verschlüsselnde Festplatten (SEDs) von Seagate besitzen die Validierungsstufe 2 gemäß FIPS 140-2, Level 2, für vertrauliche, aber nicht geheime Daten.

Ihre Daten sind das Herz Ihres Unternehmens. Sie müssen ab der Speicherung auf Ihrer Festplatte jederzeit gesichert sein. Mit sich selbst verschlüsselnden Festplatten mit Seagate Secure™ schützen Sie Ihre Daten, selbst wenn Ihre Festplatten verloren gehen, gestohlen oder verlegt werden.1

  • Durch Instant Secure Erase von Seagate werden alle Daten auf der Festplatte durch vollständiges Löschen des Datenverschlüsselungsschlüssels in Sekundenbruchteilen unlesbar. So können Sie die Festplatte sicher zurückschicken, wiederverwenden oder entsorgen.
  • Durch die automatische Sperrung wird die Festplatte automatisch gesperrt und die Daten gesichert, sobald eine Festplatte aus einem System entfernt oder die Festplatte oder das System ausgeschaltet wird.1
  • Sich selbst verschlüsselnde Festplatten mit Zertifizierung™ gemäß FIPS 140-2 wurden von der US- und der kanadischen Regierung zertifiziert, um vertrauliche, aber nicht klassifizierte Daten und Daten der Klasse geschützt zu schützen.1,2

  • Die Festplatten mit Selbstverschlüsselung von Seagate schützen ruhende Daten und senken die Ausgaben der IT-Abteilung. Mit den Festplatten von Seagate mit Selbstverschlüsselung und Zertifizierung gemäß FIPS können Sie die Vorgaben von FIPS einhalten, Wettbewerbsvorteile gewinnen und Ihren Markenwert schützen. Die Festplatten von Seagate genügen selbst den Anforderungen der nationalen Sicherheit und sind dabei doch unglaublich benutzerfreundlich und damit sogar in einer mit nur einem Mann besetzten IT-Abteilung ideal.

Wählen Sie die richtige Produktfamilie von sich selbst verschlüsselnden Festplatten mit Seagate Secure™ für Ihre Anforderungen.

Fußnoten:

1. Die Optionen Selbstverschlüsselung, FIPS-Zertifizierung und automatische Sperrung sind nicht bei allen Modellen oder in allen Ländern verfügbar. Einige Modelle erfordern unter Umständen einen mit TCG konformen Host- oder Controller-Support. Modelle mit automatischer Sperrung, FIPS-Zertifizierung und Selbstverschlüsselung erfordern einen mit TCG konformen Host- oder Controller-Support. TM: Das FIPS-Logo ist ein Zertifizierungszeichen des NIST und impliziert keinerlei Produktunterstützung durch das NIST bzw. die US- oder kanadische Regierung.

2. Verschlüsselung/FIPS – Die Festplatten mit Selbstverschlüsselung und Zertifizierung gemäß FIPS 140-2 erfüllen nach dem U.S. National Institute of Standards and Technology (NIST) und dem Canadian Communications Security Establishment (CSE) alle Level 2-Sicherheitsanforderungen für kryptographische Module gemäß den Angaben des Federal Information Processing Standards (FIPS) 140-2. Modelle mit FIPS-Verschlüsselung sind nicht in allen Ländern verfügbar.
 

Markierung:

Ähnliche Produkte
Enterprise Performance 10K HDD
Enterprise Performance 10K HDD

Geschäftskritische Server und externe Speicher-Arrays mit optionaler Selbstverschlüsselung und Zertifizierung gemäß FIPS

Enterprise Capacity 3.5 HDD
Enterprise Capacity 3.5 HDD

Weltweit schnellste Nearline-Festplatte mit 6 TB und Selbstverschlüsselung zum Speichern großer Datenmengen

Pulsar – Hauptmodell
Pulsar SAS SSD von Seagate

Leseintensive Anwendungen für Rechenzentren und Cloud Computing

ÄHNLICHE FEATURES ZU TECH. ERKENNTNISSEN
Schützen Sie Ihre Daten mit sich selbst verschlüsselnden Festplatten mit Seagate Secure.

Schutz von ruhenden Daten und Reduzierung der IT-Kosten für die Außerdienststellung von Festplatten

Weitere Informationen
Schützen Sie Ihre Daten mit sich selbst verschlüsselnden Festplatten mit Seagate Secure.

Schutz von ruhenden Daten und Reduzierung der IT-Kosten für die Außerdienststellung von Festplatten

Weitere Informationen
ÄHNLICHE RESSOURCEN
Seagate ist der weltweit führende Hersteller von in Cloud-Computern und -Speichern eingesetzten Festplatten.
Die Nachfrage nach Speichergeräten in einer vernetzten Datenwelt

Cloud-Daten-Ökosysteme erfordern digitale Speicherkapazität

Weitere Informationen