X

Tech. Erkenntnisse Warum Nearline-SAS-Festplatten in den Markt für Festplatten mit optimierter Kapazität eindringen

Festplatten mit optimierter Kapazität einschließlich Nearline-SAS-Festplattenoptionen sind gefragt

Der noch nie da gewesene steigende Bedarf an Datenspeicherung ist unbestritten. Der Bedarf an Datenspeicherung betrifft zudem verschiedene Anwendungen und Umgebungen, von denen jede ihre besonderen Anforderungen stellt. Der Bedarf an Festplatten mit optimierter Kapazität, wobei Kapazität und Kosten Vorrang vor der Leistung haben, bezieht sich auf einen Festplattentyp, der viel zum Wachstum im gesamten Festplattenverkauf beigetragen hat und Vorteile für Umgebungen wie Sekundärspeicher, digitale Inhalte und Medien, Disk-to-Disk-Sicherung, Datenspeicherung und Virtualisierung birgt.

Während SATA- (Serial-ATA-) Festplatten bisher ausreichten, ist nun eine weitere Laufwerkstechnologie mit serieller Basis auf dem Vormarsch, die dieselben Datenanforderungen mit verbesserter Leistung, Datensicherheit und -zuverlässigkeit erfüllen kann – und das alles ohne zusätzliche Kosten. Diese Laufwerkstechnologie ist Serial Attached SCSI (SAS). Auf dem Markt für Hochleistungsfestplatten ist SAS bereits gut etabliert und dringt nun mit seinen Festplatten mit optimierter Kapazität in das Sekundärspeichersegment ein.

Der Artikel des Enterprise Storage Forums behandelt die Gründe, aus denen Festplatten mit optimierter Kapazität gefragt sind und Nearline-SAS-Festplatten nun als eine echte Option für diese Festplattenkategorie auf den Markt drängen. Die Vorzüge von Nearline-SAS-Festplatten werden besprochen und solide Belege angeführt, um weiter zu untermauern, dass diese Technik beim zukünftigen Erwerb von Festplatten mit optimierter Kapazität in Betracht gezogen werden sollte.

Gina Geisel ist Product Marketing Manager für die SAS-basierten Speicher-Arrays der LSI Engenio Storage Group. John Szantho arbeitete über sechs Jahre im Produktmanagement der LSI Engenio Storage Group und blickt auf über zehn Jahre Erfahrung in der Speicherbranche zurück. Barbara J. Craig ist Senior Product Marketing Manager im Enterprise-Storage-Team von Seagate.

Markierung:

Ähnliche Produkte
Enterprise Capacity 3.5 HDD
Seagate Enterprise Capacity 3.5 HDD

Dateiserver und JBOD-/RAID-Speichersysteme. optional mit Selbstverschlüsselung, ISE und Zertifizierung gemäß FIPS

Constellation 2 – Hauptansicht
Enterprise Capacity 2.5 HDD

Unternehmensserver, Bladeserver und JBOD/RAID-Speichersysteme. Optional mit Selbstverschlüsselung, ISE und Zertifizierung gemäß FIPS

ÄHNLICHE FEATURES ZU TECH. ERKENNTNISSEN
Umstieg auf Advanced-Format-Festplatten mit 4K-Sektoren

Vorteile und mögliche Probleme beim Umstieg von 512 auf 4096 Byte

Weitere Informationen
Unified-Storage-Architektur: Langfristige Senkung der Kosten für Speicherinfrastrukturen

Die kompatiblen Enterprise-Festplatten von Seagate ermöglichen konvergierte Speicherlösungen.

Weitere Informationen