X

Do More Fotografen tauschen Best Practices zum Sichern digitaler Fotos aus, Teil 2

Professionelle Fotografen, die Festplatten von Seagate verwenden, um ihre digitalen Daten zu sichern, tauschen weitere Tipps zur Sicherung, Speicherung und Organisation von Fotos aus

Eine vor Kurzem im Auftrag von Seagate durchgeführte Umfrage von Harris Interactive hat ergeben, dass 54 % der befragten Erwachsenen bereits selbst einmal Dateien verloren haben oder jemanden kennen, dem dies passiert ist. Und doch sichern 25 % ihre digitalen Daten überhaupt nicht. 72 % der Befragten gaben an, dass Fotos und Videos zu ihren wertvollsten digitalen Daten zählen. Wir haben drei professionelle Fotografen nach ihren Tipps für uns gefragt. In Teil 1 haben sie uns erzählt, welche Hard- und Softwaresysteme sie nutzen und welche Sicherungsstrategien sie anwenden. Hier sind weitere Tipps für die Organisation digitaler Daten.

Diejenigen, die ihre digitalen Daten nicht sichern, sagen, dass sie keinen Bedarf dafür sehen, nicht darüber nachdenken, oder dass es einfach zu aufwändig ist. Und doch musste die Mehrheit bereits einmal Datenverluste hinnehmen.

Die professionellen Fotografen Jim Jordan, Tod Seelie und Kwai Lam nehmen tausende von Bildern auf – „Bei einer Hochzeit oder einer Performance werden schon mal 2.000 Bilder aufgenommen“, so Lam – und mussten Möglichkeiten entwickeln, diese Daten zu verwalten.

Hier sind ihre Tipps und Vorschläge für die Benennung von Dateien, das Verschlanken der gespeicherten Daten und für Redundanzsicherungen.

Benennung und Tag

„Man muss ein System für sich erarbeiten und sich dann daran halten. Geben Sie Ihren Dateien aussagekräftige Namen“, empfiehlt Lam. Er verwendet Schlüsselwörter und Metadaten, wenn er Bilder zusammenstellt. „So können Sie das großartige Bild Ihres Hundes oder den Sonnenuntergang aus dem letzten Urlaub viel einfacher wiederfinden, und zwar auch noch Jahre und viele, viele Aufnahmen später.”

Foto von Kwai Lam auf der Oregon Country Fair 2012
Abbildung 1: Foto von Kwai Lam auf der Oregon Country Fair 2012

„Ich verwende Adobe Lightroom zur Verwaltung meiner Fotografien“, sagt Lam. „Von den Kamerakarten übertrage ich die Bilder auf meinen Laptop, wo ich ihnen aussagekräftige Namen gebe und sie nach Datum sortiert in Ordnern ablege.“

Verschlanken

Jordan rät Fotografen, ihre Bilder so gut wie möglich zu bearbeiten, „und nur die wichtigsten Fotos zu behalten.“

Fotograf Jim Jordan beim Leiten eines Fotografie-Workshops (2012)
Abbildung 2: Jim Jordan beim Unterrichten der Teilnehmer seines Fotografiekurses (Dritter von rechts)

Auch Lam organisiert seine Dateien auf ähnliche Art und Weise, damit er sie in vernünftigen Schritten sichern und sie selbst dann wiederfinden kann, wenn er gerade nicht auf seinen Katalog zugreifen kann. „Wenn Sie eine Kataloganwendung wie Lightroom, Aperture oder iPhoto etc. verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass Sie den Katalog selbst häufig sichern. Idealerweise gibt es auch noch an einem anderen Speicherort eine Kopie Ihrer Dateien.“

Seien Sie redundant

Alle drei Fotografen verwenden mehrere Sicherungsmöglichkeiten. Seelie empfiehlt externe Sicherungen. „Sie könnten ein einfaches Setup haben, indem Sie einfach zwei separate Festplatten und ein vertrauenswürdiges Programm für die automatische Duplizierung verwenden“, sagt er. „Dieses Setup könnte dann allerdings ohne eine zusätzliche externe Option durch ein Feuer oder einen Diebstahl verloren gehen. Wenn man eine dritte Festplatte verwendet, diese Festplatte regelmäßig aktualisiert und sie bei einem Freund oder an einem anderen sicheren Ort verwahrt, ist man ganz gut abgesichert, denn es kann alles Mögliche passieren.“

Foto von Tod Seelie (Simian Mobile Disco auf dem FYF Fest 2012)
Abbildung 3: Foto von Tod Seelie (Simian Mobile Disco auf dem FYF Fest 2012)

Jordan schlägt vor „Fotos jede Woche zu sichern (täglich, wenn man sie oft bearbeitet) und dass man immer eine Sicherung der Sicherung anfertigen sollte, weil es vielleicht ein sehr spezielles Foto gibt, das nicht wiederhergestellt werden kann.“

„Sichern Sie alles mehrmals … aber gehen Sie dabei systematisch vor … und warten Sie mit der Sicherung nicht bis nächste Woche oder gar bis nächsten Monat“, warnt Lam. „Idealerweise existiert an einem anderen Speicherort noch eine zusätzliche Kopie Ihrer Dateien.“ Bezüglich mehrerer Sicherungen: Festplatten sind absolut sinnvoll und von großem Wert, also zögern Sie nicht länger.“

Zusammenfassung

Hobbyfotografen wie Sie und ich speichern oftmals hunderte Fotografien auf einem Computer. Wenn wir verbraucherfreundliche Software wie iPhoto von Apple, Picasa von Google oder Photoshop Elements von Adobe verwenden, um Fotodateien zu bearbeiten und zu organisieren, sind wir bereits einen Schritt voraus, riskieren aber immer noch den Verlust von Fotos.

Andererseits müssen professionelle Fotografen auch sehr große, unbearbeitete, umgewandelte und bearbeitete Dateien speichern, so dass ihre Probleme mit der digitalen Speicherung noch größer werden. Und sie können es sich nicht leisten, den Verlust ihrer digitalen Inhalte zu riskieren.

„Die Frage ist nicht, ob Ihre Festplatte versagen wird, sondern wann“, spricht Jim Jordan aus Erfahrung. „Der Verlust all meiner Fotos durch eine schlechte Festplatte war eines der schlimmsten Gefühle überhaupt.“

Wenn Sie es bisher vor sich hergeschoben haben, ein Sicherungssystem für Ihre digitalen Daten zu kaufen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, aktiv zu werden. Die automatischen Sicherungsoptionen des Dashboards der Backup Plus-Festplatte ermöglichen es Ihnen zum Beispiel, die Festplatte einmalig einzurichten und dann nicht mehr daran denken zu müssen. Ein gutes Gefühl, oder?

Weitere Tipps erhalten Sie auf SeagateCreative — Kreative Tipps, Werkzeuge und Prozesse von bekannten Künstlern, Heimwerker-Genies und Ihnen.

—Von Christine Dorffi


Biografien

Jim Jordan fotografiert Prominente wie Leonardo Dicaprio, Drew Berrymore, Charlize Theron und Marisa Miller. Er arbeitet für Kunden wie Vogue, Vanity Fair, Elle und Marie Claire. Jim führt auch Regie und fotografiert nahtlose Kampagnen für Kunden wie Mercedes Benz, J Crew, American Express, Warner Brothers und viele weitere. Jim lebt derzeit in LA und NYC und fotografiert an den interessantesten Orten weltweit.

Kwai Lam ist ein Fotograf, der von Ort zu Ort zieht und sich auf Portraits und Performances spezialisiert hat. Den Großteil seiner Arbeit erledigt er zwar in den USA, aber er fotografiert und veröffentlicht auch international. Er ist oftmals Bestandteil spiritueller, zeremonieller und kontaktfördernder Gemeinschaften. Er lebt an der Zentralküste Kaliforniens und seine Arbeit konzentriert sich auf das Element Wasser. Seine Fotos werden z. B. in folgenden Medien veröffentlicht: Magical Blend, The Advocate und RFD Magazine.

Tod Seelie fotografiert in mehr als fünfundzwanzig Ländern auf fünf verschiedenen Kontinenten und wurde vor Kurzem von der New York Times porträtiert. Seine Arbeiten findet man unter anderem in folgenden Veröffentlichungen: The NY Times, New York Magazine, Rolling Stone, Spin, Men’s Journal, Juxtapoz, Thrasher, Vice, American Way, Art Forum, Art In America, Flash Art und Adbusters. Tod stellt seine Bilder allein und gemeinsam mit anderen Fotografen in New York, Berlin, Tokyo, Paris, Mailand, Sydney, San Francisco, Chicago und Miami, im Mass MoCA und der Philadelphia Art Alliance aus.

Markierung:

Ähnliche Produkte
Fast HDD
Portable Festplatte Backup Plus Fast

Bis zu doppelte Kapazität und Leistung im Vergleich zu anderen portablen Festplatten

Desktop-Festplatte Backup Plus von Seagate®
Desktop-Festplatte Backup Plus

Die Desktop-Festplatte Backup Plus von Seagate ist die einfache Art, um Ihre gesamten digitalen Daten mit nur einem Klick zu schützen und gemeinsam zu nutzen, ohne sich groß darum kümmern zu müssen.

4-Bay NAS
Business Storage 4-Bay NAS

Network Attached Storage für bis zu 50 Workstations mit Plug-and-Play und RAID 1-, 5- oder 10-Konfiguration

Seagate Desktop HDD
Seagate Desktop HDD

Festplatten mit 3 TB und 4 TB für geringere Kosten und höhere Speicherkapazität.

ÄHNLICHE DO MORE-FEATURES
Sicherung Ihrer Fotos in sozialen Netzwerken

Ihre Fotos sollten nicht nur auf den Websites sozialer Netzwerke gespeichert sein. Achten Sie darauf, eine eigene Sicherungskopie zu speichern.

Weitere Informationen
ÄHNLICHE HILFSARTIKEL
Seagate ist der weltweit führende Hersteller von in Cloud-Computern und -Speichern eingesetzten Festplatten.
Die Nachfrage nach Speichergeräten in einer vernetzten Datenwelt

Cloud-Daten-Ökosysteme erfordern digitale Speicherkapazität

Weitere Informationen